Letzte Aktualisierung

Montag
01.01.2018

Besucherzähler

 

counter kostenlos

Altersklassen, Gewichtsklassen, Punktewertungen, Technisches Regelwerk, Verordnungen und Bestimmungen

Alters- und Gewichtsklassen im Jahr 2018 (Sachsen-Anhalt)

Wissenswertes aus der Geschichte

Bei den antiken Olympischen Spielen gab es keine Ge-
wichtsbeschränkung.
Das war auch bei den ersten Olympischen Spielen der
Neuzeit, 1896 in Athen so.
Die Weltmeisterschaft 1904 war eines der ersten Turniere,
wo nach Gewicht unterschieden wurde. Es gab eine Ge-
wichtsklasse unter 75 kg und eine über 75 kg.
1906 gab es auch bei den Deutschen Meisterschaften
erstmals Gewichtsklassen. Leicht-, Mittel- und Schwerge-
wicht.
Bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm wurde im
Feder- (60 kg), Leicht- (67,5 kg), Mittel- (75 kg), Halb-
schwer- (82,5 kg) und Schwergewicht (über 82,5 kg) ge-
kämpft.
Bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris und 1928 in
Amsterdam wurde im Griechisch-Römischen Stil in 6, im
Freien Stil in 7 Gewichtsklassen gerungen. Das lag an der
unterschiedlichen Schwergewichtsmarke. Diese lag im
Griechisch-Römischen Stil bei 82,5 kg und im Freien Stil
bei 87 kg. Das Einteilungssystem im Freien Stil wurde ab
1930 auch für den Griechisch-Römischen Stil verwendet.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde mit dem Fliegengewicht ei-
ne achte Gewichtsklasse eingeführt. Die einzelnen Klas-
sen lagen nun bei 52, 57, 62, 67, 73, 79, 87 und über
87 kg.
1962 wurden die Klassen geringfügig verändert, das
Schwergewicht begann nun bei 97 kg.
Bei den Olympischen Spielen 1972 in München wurde die
Einteilung in 10 Gewichtsklassen eingeführt. Die neuen
Gewichtsklassen waren das Papiergewicht (unter 48 kg)
und das Superschwergewicht (über 100 kg).
1985 wurde das Superschwergewicht auf 130 kg begrenzt,
2002 wurde dieser Wert auf 120 kg gesenkt.
Mit 10 Gewichtsklassen hatte die Anzahl zwischen 1972
und 1996 ihren Höhepunkt. Erst nach den Olympischen
Spielen 1996 in Atlanta senkte man die Anzahl wieder auf
8. Ab 2002 gab es 7 Gewichtsklassen.
Quelle: Wikipedia - Gewichtsklassen (Ringen)
Seit 01.01.2014 gab es dann wieder 8 Gewichtsklassen 6
davon Olympisch. Im Freien Ringkampf und Griechisch-
Römischen Stil unterschieden sich die Limits. Das Super-
schwergewicht wurde auf 125 kg (FR) und 130 kg (GR)
heraufgesetzt.
 

Männlicher Bereich

Altersklasse

Jahrgänge

Gewichtsklassen (kg)

Anzahl

Männer    FR

2000 und älter

57

61

65

70

74

79

86

92

97

125

 

10

Männer    GR

2000 und älter

55

60

63

67

72

77

82

87

97

130

 

10

Junioren

1998 - 2001

57

61

65

70

74

79

86

92

97

125

 

10

Kadetten

2001 - 2003

45

48

51

55

60

65

71

80

92

110

 

10

Jugend B

2004 - 2005

34

38

42

46

50

54

58

63

69

76

 

10

Jugend C

2006 - 2007

25

27

29

31

34

38

42

46

50

54

63

11

Jugend D

2008 - 2009

21

25

27

29

31

34

38

42

46

50

54

11

Jugend E

2010 - 2012*

19

21

23

25

28

31

34

38

42

46

50

11

* Startberechtigt ab vollendetem 6. Lebensjahr

Mannschaften

Altersklasse

Jahrgänge

Gewichtsklassen (kg)

Anzahl

Männer

ab 14 Jahre*

57

61

66

71

76

82

90

100

130

 

9

Jugend A/B

2001 - 2005

40

50

60

70

+70

 

 

 

 

 

5

Jugend C/D

2006 - 2009

30

35

40

45

+50

 

 

 

 

 

5

* Mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten

Weiblicher Bereich

Altersklasse

Jahrgänge

Gewichtsklassen (kg)

Anzahl

Frauen

2000 und älter

50

53

55

57

59

62

65

68

72

76

 

 

 

 

10

Weibliche Jugend

2001 - 2005

34

38

40

43

46

49

52

56

60

65

70

 

 

 

11

Weibliche Schüler

2006 und jünger

19

21

23

25

27

29

31

34

38

42

46

50

54

63

14

 

Regelwerk

Internationale Ringkampfregeln ab Mai 2014

Anwendung aktueller Regeln

Bodenkampf - Verbotene Griffe

Hautauffälligkeiten

Korrekte Bodenposition

Passivität

Trainer und Betreuer

Ausstattung der Wettkampfstätte

Das Wiegen

Die Matte

Bekleidung, Ausstattung, Kampfantritt

Verordnungen und Bestimmungen
LRV - SAH

Regelanpassung im Freien Ringkampf ab 12.04.2017

Satzung

Gewichtsklassen und Regelanpassung ab 01.01.2018

Geschäftsordnung

Jugendordnung

Verordnungen und Bestimmungen des DRB

Gebührenordnung

Bundesligaordnung

Satzung

Wettkampfordnung
Landesliga Sachsen-Anhalt

Anti-Doping-Ordnung

Lizenzringerstatut

Jugendsportordnung

Jugendordnung

Verordnungen des SVB

Frauenordnung

Finanzordnung

Satzung

Kampfrichterordnung

Strafordnung

Geschäftsordnung

Sonderbestimmungen für
Mannschaftskämpfe

Rechtsordnung

Finanzordnung

 
Startseite   Schul-AG   Aktuelles   Wettkämpfe   Geiseltal-Cup   Mannschaft   Show-Programm   Regelwerk   Trainingszeiten   Chronik   Kontakt   Impressum 

Copyright © 2010-2018 SV Braunsbedra e.V. / Abteilung Ringen